Nein – Carl Strauss (1873-1957) – der bekannte Kupferstecher, der sich um 1920 in Laax-Salums niederlies, und dem die CULARTA in den letzten Monaten eine Sonderausstellung zu seinem 150. Geburtstag widmete – kannte Anna.R.Stoffel nicht persönlich. Aber seine Frau Helen. Schon ihre Grosseltern engagierten sich bei ihnen. Dieses persönliche Engagement erbten ihre Eltern und dann die Kinder. Bei *Carl Strauss: Eine persönliche Hommage* ging es Anna.R.Stoffel nie um eine kunsthistorische Auseinadersetzung oder um Recherche. Ihre Herangehensweise ging über die der Kunst, über den Prozess, über das Machen. Der Satz, den Toni Nigg über Strauss geschrieben hatte: «... das Spiel mit der Linie, singulär gebraucht als spannungsvolle Kontur, in der Häufung als sensibel gehandhabtes Netz einer subtilen Flächenbehandlung zur nuancierenden Modulation der Körperform ...» inspirierte sie sehr. Vernissage: Samstag, 03.02.24 17h, Einführung mit Martin Blättler, Dipl. Architekt ETH/SIA, Kunstliebhaber

Eventdetails

Datum
04.02.2024 - 03.03.2024
Donnerstag bis Sonntag
13:30 - 16:30 Uhr
PreisEintritt frei
TreffpunktCularta 7031, Laax GR

Kontakt

Karte

Externer Inhalt - Google Maps

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Dadurch können personenbezogene Daten an den Dienst Google Maps übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.