Flims Laax Falera aktuell

News

Hier erfährst du alle News aus Flims Laax Falera zuerst.

Wochenende 16. - 17. November 2019

Mountain Vision AG

Aufgrund der wechselhaften Wetterprognosen und starkem Wind am Vorab Gletscher, wird der Vorsaisonbetrieb dieses Wochenende noch nicht aufgenommen.

Folgende Betriebe sind am Wochenende vom 16. bis 17. November 2019 geöffnet.

Restaurationsbetriebe:

  • Piazza – cafedeli: täglich, 08.30 – 15.00 Uhr
  • Nooba: jeweils Mittwoch bis Freitag, 12.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag, 12.00 – 22.00 Uhr
  • Grandis Ustria da vin: täglich, 15.00 – 00.00 Uhr
  • Riders Restaurant: jeweils Freitag und Samstag, 18.00 – 23.30 Uhr
  • Riders Hotel Lobby: täglich, 08.00 – 00.00 Uhr
  • Il Pup: täglich, 15.00 – 00.00 Uhr, Sonntag bis 21.00 Uhr
  • Ella: Mittwoch bis Montag, 08.30 – 15.00 Uhr, Dienstag Ruhetag

 

Übrige Betriebe im Tal:

  • Bergbahninfo/ Original Shop Laax: täglich, 08.00 – 17.00 Uhr
  • LAAX Rental und Burton Store: jeweils Samstag und Sonntag, 08.00 – 17.00 Uhr
  • Bergbahninfo/ Original Shop Flims: täglich, 08.45 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr

 

Restaurants im Tal

Mehr Informationen Weniger Informationen

Alle News aus Flims Laax Falera direkt in deinem Postfach? Abonniere jetzt unseren Newsletter!

Wochenende 9. - 10. November 2019

Mountain Vision AG

Die Wind- und Wetterverhältnisse lassen einen Vorsaisonstart auf dem Vorab Gletscher an kommendem Wochenende noch nicht zu. Das Bergbahnteam nutzt jedoch die kalten Temperaturen und konzentriert sich auf die Beschneiung rund um dem Crap Sogn Gion. Im Hinblick auf die gemeldeten Schneefälle bis in tiefere Lagen, wird der Sommerbetrieb der Sesselbahnen Flims-Foppa sowie Foppa-Naraus eingestellt.

Folgende Betriebe sind am Wochenende vom 09. und 10. November 2019 geöffnet.

Restaurationsbetriebe im Tal:

  • Piazza – cafedeli: täglich, 08.30 – 15.00 Uhr
  • Nooba: jeweils Mittwoch bis Freitag, 12.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr, Sams-tag und Sonntag, 12.00 – 22.00 Uhr
  • Grandis Ustria da vin: täglich, 15.00 – 00.00 Uhr
  • Mulania: Donnerstag bis Montag, 15.00 – 22.00 Uhr
  • Riders Restaurant: jeweils Freitag und Samstag, 18.00 – 23.30 Uhr
  • Riders Hotel Lobby: täglich, 08.00 – 00.00 Uhr
  • Il Pup: ab Freitag, 08.11 täglich von 15.00 – 00.00 Uhr, Sonntag bis 21.00 Uhr


Übrige Betriebe im Tal:

  • Bergbahninfo/ Original Shop Laax: jeweils Samstag und Sonntag, 08.00 – 17.00 Uhr
  • OutdoorBox Laax: jeweils Samstag und Sonntag, 09.00 – 17.00 Uhr
  • Bergbahninfo/ Original Shop Flims: täglich, 08.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr

 

Restaurants im Tal

Mehr Informationen Weniger Informationen

Sommerbetrieb Wochenende Allerheiligen (1. - 3. November)

Mountain Vision AG

Für Biker und Wanderer sind am Freitag, 01. November (Allerheiligen) sowie am Samstag, 02. November und am Sonntag, 03. November die Sesselbahnen Flims – Foppa und Foppa – Naraus in Betrieb und der TREK Runcatrail ist befahrbar. Die letzte Bergfahrt Flims – Foppa ist um 16.30 Uhr und die letzte Talfahrt um 17.00 Uhr.

In Flims ist der LAAX Rental geöffnet und es können Trottinetts und Klettersteigsets für den Pinut gemietet werden (Bikevermietung und Werkstatt sind geschlossen). In Laax ist zusätzlich die OutdoorBox offen und es können Skateboards, Trottinetts und Go-Karts gemietet werden.


Restaurationsbetriebe am Berg und im Tal:

  • Ustria Naraus (kleines Angebot): Freitag und Samstag, 09.00 – 17.00 Uhr
  • Piazza – cafedeli: täglich, 08.30 – 15.00 Uhr
  • Nooba: jeweils Mittwoch bis Freitag, 12.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag, 12.00 – 22.00 Uhr
  • Grandis Ustria da vin: täglich, 15.00 – 00.00 Uhr
  • Mulania: Donnerstag bis Montag, 15.00 – 22.00 Uhr
  • Riders Restaurant: jeweils Freitag und Samstag, 18.00 – 00.00 Uhr
  • Riders Hotel Lobby: täglich, 08.00 – 00.00 Uhr
  • Ella in Flims: Freitag und Samstag, 08.30 – 17.00 Uhr


Übrige Betriebe im Tal:

  • Bergbahninfo/ Original Shop/ Ticketverkauf Laax: Freitag bis Sonntag, 08.00 – 17.00 Uhr
  • OutdoorBox Laax: Samstag und Sonntag, 09.00 – 17.00 Uhr
  • Bergbahnkasse Flims: Freitag und Samstag, 08.45 – 17.00 Uhr
  • Bergbahninfo/ Original Shop Flims: täglich ab Freitag, 01. November, 08.00 – 12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr
  • LAAX Rental in Flims: Freitag bis Sonntag, 09.00 – 17.00 Uhr

 

Offene Anlagen

Restaurants am Berg

Restaurants im Tal

Mehr Informationen Weniger Informationen

Verlängerung Sommerbetrieb – Vorab Gletscher bleibt vorerst geschlossen

Mountain Vision AG

Aufgrund der warmen Temperaturen lässt die Eröffnung des Vorab Gletschers noch etwas auf sich warten. Umso mehr freut's die Biker und Wanderer: Am kommenden Wochenende sind die Sesselbahnen Flims-Foppa sowie Foppa-Naraus in Betrieb und der TREK Runcatrail befahrbar. Zusätzlich ist der Klettersteig Pinut noch offen und begehbar.

In Flims ist der LAAX Rental geöffnet und es können Trottinetts und Klettersteigsets gemietet werden (Bikevermietung und Werkstatt sind geschlossen). In Laax ist zusätzlich die OutdoorBox offen und es können Skateboards, Trottinetts und Go-Karts gemietet werden.

Restaurationsbetriebe am Berg und im Tal:

  • Ustria Naraus (kleines Angebot): am Wochenende, 09.00 – 17.00 Uhr
  • Caumasee (Kiosk und Lift): am Wochenende, 08.00 – 17.00 Uhr
  • Piazza – cafedeli: täglich, 08.30 – 15.00 Uhr
  • Nooba: jeweils Mittwoch bis Freitag, 12.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag, 12.00 – 22.00 Uhr
  • Grandis Ustria da vin: täglich, 15.00 – 00.00 Uhr
  • Mulania: Donnerstag bis Sonntag, 12.00 – 22.00 Uhr
  • Riders Restaurant: jeweils Freitag und Samstag, 18.00 Uhr – 00.00 Uhr
  • Riders Hotel Lobby: täglich, 08.00 – 00.00 Uhr
  • Ella in Flims: täglich (ausser Dienstag), 08.30 – 17.00 Uhr

Übrige Betriebe im Tal:

  • Bergbahninfo und Original Shop in Laax: am Wochenende, 08.00 – 17.00 Uhr
  • OutdoorBox in Laax: am Wochenende, 09.00 – 18.00 Uhr
  • Burton Store in Laax: am Wochenende, 08.00 – 18.00 Uhr
  • Bergbahnkasse Flims: am Wochenende, 08.45 – 17.30 Uhr
  • LAAX Rental in Flims: am Wochenende, 09.00 – 18.00 Uhr

 

Offene Anlagen

Restaurants am Berg

Restaurants im Tal

Mehr Informationen Weniger Informationen

Nominierung World Ski Awards 2019

Mountain Vision AG

Nach dem letztjährigen Award-Rekordjahr ist LAAX auch in diesem Jahr bei den World Ski Awards in verschiedenen Kategorien nominiert. In den Kategorien “Switzerland’s Best Ski Resort”, “World’s Best Freestyle Resort” und “World’s Best Green Ski Hotel” (rocksresort) geht LAAX ins Rennen und möchte sich die begehrten Titel sichern.

 

Gleich mit fünf Awards wurde das Skigebiet LAAX im vergangenen Jahr ausgezeichnet, zwei davon wurden im Rahmen der World Ski Awards verliehen. Zum dritten Mal in Folge wurde LAAX im November 2018 als “World’s Best Freestyle Resort” ausgezeichnet. Auch der Titel “World’s Best Green Ski Hotel” ging nach LAAX dank dem innovativen und nachhaltigen Konzept des rocksresort.

 

Als dreifacher Titelverteidiger möchte LAAX natürlich auch in diesem Jahr als bestes und beliebtestes Freestyle Resort ausgezeichnet werden. Auch der Titel des umweltfreundlichsten Hotels soll erneut nach LAAX gehen. Als Drittplatzierter stand LAAX im 2018 in der Kategorie “Switzerland’s Best Ski Resort” nicht ganz zuoberst auf dem Treppchen – dies soll sich in diesem Jahr ändern.

 

Jede Stimme zählt!

Wer für LAAX abstimmen möchte, kann das in jeder Kategorie einmalig tun. Um seine Stimme abzugeben, klickt man einfach unten auf die gewünschte Kategorie und geht auf LAAX. Wer noch nicht registriert ist, kann das mit wenigen Angaben machen. Danach erscheint der grüne Button “Vote now”, mit welchem die Stimme definitiv registriert wird.

 

 

Über die World Ski Awards

Die World Ski Awards küren durch Publikums- und Juryentscheid jährlich die besten Skigebiete der Welt. Die Veranstaltung ist Teil der World Travel Awards, welche auch als „Oscars der Reisebranche“ gelten. Mehr Informationen zu den World Ski Awards sind unter www.worldskiawards.com zu finden.

Mehr Informationen Weniger Informationen

Steinschlaggefahr Flimserstein – Panoramaweg und Pala da Porcs bleiben bis auf Weiteres gesperrt

Mountain Vision AG

Aufgrund der anhaltenden Steinschlaggefahr bleiben der Panoramaweg Naraus – Segneshütte (Weg Nr. 18) sowie der Wanderweg Naraus – Cassons (Pala da Porcs, Weg Nr. 20) bis auf Weiteres gesperrt. Die Situation wird durch Geologen laufend neu beurteilt. Es ist jedoch möglich, dass die Sperrung noch bis Ende der Wander- und Bikesaison anhält.

Alle weiteren Wanderwege sowie der TREK Runcatrail, der Höhenweg nach Scheia und der Klettersteig Pinut sind von der Sperrung nicht betroffen. Wanderer gelangen über folgende Routen, welche auch im Wanderguide zu finden sind, zur Segneshütte, auf den unteren und oberen Segnesboden und nach Cassons:

Startpunkt Flims

  • Route 764: Von Flims Dorf, Foppa oder Naraus aus über den Wasserweg "Trutg dil Flem" zur Segneshütte (ca. 3:40h von Flims Dorf)
  • Route 19: Von Flims Dorf aus über den Kulinarik-Trail "Berg und Sicht" via Foppa nach Startgels. Von dort aus entweder mit der Gondelbahn nach Grauberg und dann über den unteren Segnesboden zur Segneshütte (ca. 4:20h inkl. Bahnfahrt) oder direkt auf dem Wasserweg (764) zur Segneshütte, (ca. 3:20h)

Startpunkt Laax

  • Route 21: Von Laax-Murschetg aus mit dem Nagens Shuttle zur Alp Nagens und von dort aus entweder direkt zur Segneshütte oder via Nagens nach Grauberg und über den unteren Segnesboden zur Segneshütte (ca. 2:45h ab Laax-Murschetg inkl. Busfahrt)
  • Route 19: Von Laax-Murschetg aus auf dem Kulinarik-Trail "Berg und Sicht" via Larnags und Runcahöhe nach Startgels. Von dort aus entweder mit der Gondelbahn nach Grauberg und über den unteren Segnesboden zur Segneshütte (ca. 3:50h inkl. Bahnfahrt) oder auf dem Wasserweg (764) direkt zur Segneshütte (ca. 4:10h)

Startpunkt unterer Segnesboden

  • Bergwanderung nach Bargis: Vom unteren Segnesboden via dem oberen Segnesboden nach Cassons. Dann entweder über Fuorcla Raschaglius ins Bargistal (ca. 4:50h) oder über Mutta Bella und Scala Mola ins Bargistal (ca. 4:25h)
  • Route 20: Vom unteren Segnesboden auf dem Bergwanderweg via dem oberen Segnesboden nach Cassons und dann auf der Route 20 über die Scala Mola ins Bargistal (ca. 4:10h)

 

Zu den Wanderrouten

Mehr Informationen Weniger Informationen

Flims Laax Falera erhält die OL-WM 2023

Mountain Vision AG

Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Flims Laax Falera wird Gastgeber der Orientierungslauf-Weltmeisterschaften (OL-WM) 2023. Diesen Entscheid traf am 15. August 2019 die International Orienteering Federation (IOF) an ihrer Sitzung in Sarspsborg Norwegen, wo diese Woche die OL-WM 2019 stattfindet. Flims Laax Falera wird die Orientierungsläuferinnen und -läufer aus aller Herren Länder vom 10. bis 16. Juli 2023 empfangen. Die WM wird als Wald-WM ausgetragen, einem Format, das in Norwegen gerade Premiere feiert, und die Titel werden in der Mitteldistanz, Langdistanz sowie in der Staffel vergeben werden. Das IOF schreibt von einer exzellenten Bewerbung und freut sich die OL WM 2023 in die Schweiz nach Flims Laax Falera zu vergeben.
Flims Laax Falera hatte sich im landesinternen Bewerbungswettbewerb zunächst gegen die beiden kantonalen Konkurrenten St. Moritz und Davos Klosters durchgesetzt. Den Ausschlag für Flims Laax Falera gaben die Begeisterung aller betroffenen Gemeinden und der Tourismusorganisation, die ausgezeichnete Infrastruktur und die Kompaktheit der Laufgebiete, so der Schweizerische OL-Verbandes Swiss Orienteering.
Flims Laax Falera wird die Orientierungsläufer 2023 noch zu einem weiteren Anlass begrüssen dürfen. Parallel zur OL-WM findet in der Destination bereits zum zweiten Mal auch die Swiss Orienteering Week (SOW) statt.

Ein Wunsch wurde wahr
Für den Tourismusdirektor von Flims Laax Falera, André Gisler, ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Der Entscheid der IOF, die OL-WM 2019 nach Flims Laax Falera zu vergeben, zeige, dass die Destination topografisch in der Champions League spiele und für OL-Läufer äusserst attraktiv sei. Zugleich hätte sich auch gezeigt, dass sich es sich lohne, am Ball zu bleiben. Für Gisler geht es jetzt vor allem um eins: „Wir wollen zusammen mit den OL-Experten und -Verbänden eine WM auf die Beine stellen, die den Athleten ein perfektes Laufgebiet und landschaftliche Vielfalt bietet. Zudem sollen die Zuschauer in den Genuss eines einmaligen Erlebnisses mit vielen Eindrücken und Emotionen kommen.“ Gisler betont im Weiteren, dass in der Destination eine ideale Infrastruktur der kurzen Wege zur Verfügung stehe. Unterkünfte, Event-Center und Laufgelände befänden sich alle in unmittelbarer Nähe.

Im zweiten Anlauf
Der erste Anlauf für eine OL-WM war nicht von Erfolg gekrönt. Flims Laax Falera hatte sich bereits vor zehn Jahren für die Ausgabe 2012 beworben, die Wahl fiel jedoch auf Lausanne. Bewähren durfte sich Flims Laax Falera stattdessen bei der SOW 2011, die erstmals in Graubünden zu Gast war. Am grössten, mehrtägigen Anlass im Schweizer Orientierungslauf massen sich mehr als 4000 Breitensportler aus 31 Ländern auf sechs unterschiedlichen Etappen. Von den Läufern, die aus allen Alterskategorien stammten, gab es am Ende viel Lob. Das Gelände sei einzigartig und sehr spannend. Die SOW ist inzwischen in Graubünden ein Anlass mit Tradition. Im 2016 ging er in St. Moritz und im 2021 in Arosa über die Bühne. Mit jeweils rund 30 000 Logiernächten soll im 2023 die Marke von 100'000 Logiernächten überschritten werden.

Noch ein virtueller Wettkampf
Der Orientierungslauf soll während der OL-WM 2023 in Flims Laax Falera auch neue Massstäbe im Bereich E-Sport setzen. An den ersten E-World-Orienteering-Championships werden Gamer im virtuellen Terrain um Medaillen spielen. Mit der Austragung der Drone Champions League, die Ende März auf dem Crap Sogn Gion Station machte, hat die Destination ihre Kompetenzen im Bereich Sport und Digitalisierung bereits erfolgreich unter Beweis gestellt.

Mehr Informationen Weniger Informationen

Einschränkungen infolge TrailTrophy (16. - 18. August)

Mountain Vision AG

Am Wochenende vom 16. - 18. August 2019 findet die vierte Austragung des Enduro-Rennens TrailTrophy in Films Laax Falera statt. Aus diesem Anlass kann es im Bahnbetrieb sowie auf Wander- und Bikewegen zu Einschränkungen kommen:

Freitagnachmittag, 16. August 2019 (12.30 bis 18.00 Uhr)

  • Im Flimser Grosswald ist allgemein mit Behinderungen zu rechnen
  • Gesperrt: Mutta Sura – Conn, Felsbach Schlucht, Mutta Sut – Prau la Selva
  • Die betroffenen Wege sind am Eventtag signalisiert.
     

Samstagmorgen, 17. August 2019 (8.30 bis 12.30 Uhr)

  • Behinderungen: Strasse Muletg – Startgels
  • Gesperrt: Runcatrail bis 16.00 Uhr
  • Von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr werden keine Biker ausserhalb des Rennens mit der Bahn von Flims nach Naraus transportiert.

 

Samstagnachmittag, 17. August 2019 (12.00 bis 17.00 Uhr)

  • Behinderungen: Berghaus Nagens – Vorab, Sogn Martin – Uaul Gronda, Runcahöhe
  • Gesperrt:
    • Vorab Trail (Crap Tegietschen – Camona Vorab – Sogn Martin)
    • Green Valley (Uaul Gronda – Runcahöhe)
    • unterer Teil Runcatrail (Runca Höhe – Flims)
  • Die betroffenen Wege sind am Eventtag signalisiert.
     

Sonntagmorgen, 18. August 2019 (8.30 bis 14.00 Uhr)

  • Behinderungen: Bike Route Crap Sogn Gion – Crest la Siala, Plaun – Murschetg
  • Gesperrt:
    • Crest la Siala – Plaun
    • Greenvalley bis ca. 14.00 Uhr
  • Die betroffenen Wege sind am Eventtag signalisiert.
  • Von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr werden keine Biker ausserhalb des Rennens mit der Bahn von Laax zum Crap Sogn Gion transportiert.
     

Sonntag, 18. August 2019 (ganzer Tag)

Gesperrt: Never End Trail

Wir danken für dein Verständnis!

Infos zur TrailTrophy

Mehr Informationen Weniger Informationen

Swiss Epic 2019

Mountain Vision AG

Der Countdown läuft! Am 20. August startet das Swiss Epic 2019 in Davos. Im 5-tägigen Etappenrennen mit Zwischenstopps in St. Moritz und auf der Lenzerheide treten Profis und passionierte Freizeit-Mountainbiker in Zweierteams gegeneinander an.

Mit dabei für LAAX:

  • Das "Hammer-Laax-Team" mit Tamara Burkhardt und Nina Brenn - eins von nur acht reinen Frauenteams.
  • Das "Scott Development Team" mit den Fahrern Andrin Beeli und Kevin Kuhn.

Die Botschaft des Events ist einfach: Die schönsten Trails der Alpen liegen in Graubünden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Swiss Epic 2020 dann auch Halt in LAAX machen wird. Bis dahin bleibt also noch gut ein Jahr um die Grundlagenfitness aufzubauen, wenn du bei uns vor Ort am Start stehen willst.

Mehr Infos

Mehr Informationen Weniger Informationen

Regenbiken

Mountain Vision AG

Wenn es Bindfäden regnet, heisst es ab auf die matschigen Trails. Denn ein bisschen Nässe scheut kein wahrer Biker, selbst dann nicht, wenn mal das Hinterrad durchdreht und glitschige Wurzeln einen ins Schlingern bringen. Biken bei Regen verbessert Ihre Fahrtechnik und weckt das Kind in dir. Und Biken bei Regen ist wie Wellnessferien. Mit dem einzigen Unterschied, dass die Schlammpackung kostenlos ist.

Bleibt nur die Frage nach der perfekten Bekleidung für Mountainbiker: In Flims Laax Falera kannst du vom 10. Juli bis zum 20. Oktober 2019 an Regentagen kostenlos einen Matsch-Anzug der Marke dirtlej testen. Übrigens, Claudio Caluori, Kult-Biker aus Graubünden und unter anderem bekannt aus dem Video «Home of Trails», hat den Anzug getestet und war begeistert.

Das Angebot:

  • Wer an einem Regentag biken geht, erhält gegen Vorlage eines gültigen Bike-Tickets (Tagesticket oder TOPCARD) kostenlos einen Dirtsuit von Dirtlej zum Test (solange Vorrat).
  • Gültig: 10. Juli bis 20. Oktober 2019
  • Ort: LAAX Rental an der Talstation in Flims (Tel. 081 927 70 73, rental@laax.com)
  • Wichtig: Bitte auch beim Regenbiken immer auf dem Weg bleiben.

Öffnungszeiten & Tickets

Mehr Informationen Weniger Informationen

Sommerbetrieb

Mountain Vision AG

Ab dem 29.06.2019 wechseln wir in den täglichen Bahnbetrieb!
Aber der Sommer in Flims Laax Falera hat noch einiges mehr zu bieten, wie zum Beispiel den Never End Trail und den Bogenpark.
Dank dem schneereichen Winter hat es oberhalb von 2'500m noch einige Schneefelder und es ist festes Schuhwerk nötig, da die Wanderwege teilweise noch mit Schnee bedeckt sind.

Das erwartet dich ausserdem bei uns:

Geöffnete Bahnanlagen:

  • Luftseilbahn Laax Murschetg -> Crap Sogn Gion
  • Sesselbahn Falera -> Curnius
  • Sessebahn Flims -> Foppa
  • Sesselbahn Foppa -> Naraus
  • Luftseilbahn Startgels -> Grauberg

 

Aktivitäten:

  • Runcatrail
  • Never End Trail (stellenweise noch schneebedeckt)
  • rocksresort PARK
  • Bogenpark
  • Miniramp auf dem Crap Sogn Gion
  • Spielplatz Curnius

 

Geöffnete Restaurants:

  • Ustria Segnes
  • Ustria Naraus
  • Tegia Curnius
  • Tegia Larnags
  • Tegia Miez
  • Casa Berendi
  • Bergrestaurant Foppa
  • GALAAXY Beachhouse
  • Berghaus Bargis

Alle weiteren Informationen zu den geöffneten Anlagen und Betrieben findest du hier und auf der INSIDE LAAX App.

 

Mehr Informationen Weniger Informationen
Top