3 Aktivitäten abseits der Skipisten

Pistenpatroulleurin Senta kümmert sich tagtäglich um die Sicherheit der Gäste im Skigebiet LAAX. Als Ausgleich zu dieser verantwortungsvollen Aufgabe geht sie in ihrer Freizeit oft Aktivitäten neben der Piste nach. Seit 2020 unterrichtet Sie Yoga in der LAAX School und bietet in Kooperation mit verschiedenen Hotels in der Destination Retreats an, welche Aktivität und Erholung verbinden. Sie selbst bezeichnet sich als Outdoor Enthusiastin und verbringt leidenschaftlich gerne Zeit in der Natur. In Flims Laax Falera gibt es nämlich auch abseits der Pisten vieles zu entdecken. Ihre drei Lieblingsaktivitäten stellt Senta gleich selbst vor: Langlauf, Skitouren & Yoga. 

 

 

Langlauf

Märchenlandschaft

Langlaufen ist für Senta die ideale Sportart, eine Kombination aus Erholung in der Natur und dem Sport. Nicht nur brauche es den ganzen Körper, sondern fördere auch die Ausdauer und trainiere den Rumpf, Beine und Arme. Die Loipen in der Region führen durch Wälder und unberührte Landschaften, "es sieht aus wie eine Märchenlandschaft, wenn es frisch geschneit hat" so Senta.

Mehr Informationen

Ski Touren

Leidenschaft

Wenn Senta eine Ihrer grössten Passionen nennen müssten, dann wäre es wohl das Skifahren im Tiefschnee, "das Naturerlebnis steht für mich an erster Stelle". Das draussen nur mit wenigen Freunden unterwegs sein, gefalle ihr besonders gut. "Ich finde es herausfordernd und es macht mir Spass Touren zu planen" meint Senta. Die Planung sei einer der wichtigsten Punkte um sich auf eine Skitour vorzubereiten. Die Verhältnisse und Daten wie Wetter, Lawinenbulletin, Wind, Exposition, Hangneigung und vielen mehr müsse geprüft werden und auch vor Ort muss die Situation nochmals neu eingeschätz werden.

Mehr Informationen

 

 

Yoga

Zur Ruhe kommen

Der Ausgleich zu all den Sportarten und vorallem zum Alltag findet Senta beim Yoga. Es verbinde, Körper Geist und Seele. Senta meint allerdings "für mich steht nicht die Bewegung im Vordergrund, sondern die Verbindung von Körper und Geist". Beim Yoga komme sie zur Ruhe und könne den Moment für sich erleben. "Übungen welche den Hüftbeuger dehnen sind für mich sehr wichtig, da beim Langlaufen, Skifahren und Biken sowie beim Sitzen im Büro dieser immer unter Spannung steht" sagt sie und erläutert gleich einige dieser Übungen.  

 

Bridge Pose

Die Yoga Schulterbrücke weckt das Bewusstsein und den Geist, und schärft die Sinne und den Blick. Ebenso ist die Haltung gut für das Herz und die Lunge, sie gibt neue Energie und beruhigt gleichzeitig die Nerven und den Geist.

 

Low Lunge

Der Low Lunge ist eine grossartige Pose, um den Quadrizeps, Kniesehnen, Leisten und Hüften zu dehnen, und fördert einen vollen Bewegungsumfang im unteren Körper. Als solche ist diese Pose perfekt für Sportler aber auch für diejenigen, die den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen. Da diese Pose so viele Körperteile streckt und stärkt, entsteht ein Gefühl der Ruhe und des Friedens, wenn die Pose freigegeben wird.

Downwardfacing Dog

Der Downwardfacing Dog hilft bei Rückenschmerzen, Stress abbau und regt die Nerven der Wirbelsäule an. Ausserdem dehnt und stärkt diese Übung Beine, Schultern und Arme. Sie hilft bei Müdigkeit, baut Schlaflosigkeit ab, und hilft bei Kopfschmerzen.

Top